Sicherheit

Unsere Transportsysteme - mit Sicherheit sicher

Personenschutz

Unsere Transportroboter sind mit modernster Sicherheitstechnik ausgerüstet. Mit ihren einstellbaren Warn- und Schutzferldern ermöglichen die Personenschutzscanner den Einsatz auch mit hoher Fahrgeschwindigkeit von bis zu 2m/s. Im Schmalgang dürfen unserer Fahrerlosen Transportfahrzeuge mit einer deutlich höheren Geschwindigkeit eingesetzt werden. Hier kommen die Sicherheitsscanner mit größeren Schutzfeldern von unserem Partner SICK zum Einsatz. Durch ein vorausschauendes Warnfeld gewährleisten die berührungslosen Sicherheitsscanner ein sanftes Abbremsen und schonen damit das Transportgut. Bei ek robotics wird Personenschutz großgeschrieben und mit den eingesetzten Scannern auch entsprechend gewährleistet.

Hindernisserkennung

Für die optimale Hindernisserkennung statten wir unsere Transportroboter mit modernster Sicherheitstechnik aus. Die Scanner bieten vollflächigen Schutz in Fahrtrichtung und bremsen bei Hindernissen entsprechend ab. Seitlich am Fahrzeug oder im oberen Fahrzeugbereich montiert, bieten die Scanner zusätzlichen Schutz gegen schwebende Lasten oder manuelle Eingriffe. Mit einer Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten rüsten wir Ihre Transportroboter mit passenden Scannern aus und sichern Ihre ganz individuelle Aufgabenstellung rundum ab.

3D Hindernisserkennung

Eine dreidimensionale Hindernisserkennung kann sowohl mittels einer Ausrüstung der Transportroboter mit mehren 2D Scannern erfolgen, als auch durch den Einsatz von 3D Kameras oder 3D Scannern. So erkennt Ihr individuelles Transportfahrzeug mögliche Hindernisse lange bevor es zu einer Kollision kommen kann. Zudem bieten wir Kombinationen aus diversen Sicherheitsscannern und 3D Kameras - ganz individuell und Ihrem Wunsch entsprechend.

 

 

Relevante Normen für Fahrerlose Transportsysteme

Funktionale Sicherheit wird im FTS-Design großgeschrieben. Schwerpunkte hierbei bilden geltende Gesetze, Vorschriften, Normen und Richtlinien zur Produktsicherheit und Unfallverhütung. Hier finden Sie eine  Zusammenstellung relevanter Gesetze, Vorschriften, Normen und Richtlinien. Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

GESETZE UND BINDENDE VORSCHRIFTEN

GPSG
Geräte- und Produktsicherheitsgesetz: Gesetz über technische Arbeitsmittel und Verbraucherprodukte

9. GPSGV
Neunte Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (Maschinenverordnung)

BGV D 27
Unfallverhütungsvorschrift "Flurförderzeuge"

ArbSchG
Arbeitsschutzgesetz Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit

BetrSichV
Betriebssicherheitsverordnung Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Bereitstellung von Arbeitsmitteln und deren Benutzung bei der Arbeit, über Sicherheit beim Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen und über die Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes

NORMEN

DIN EN 1525 
Sicherheit von Flurförderzeugen, Fahrerlosen Flurförderzeugen und ihren Systemen

DIN EN ISO 3691- 4
Flurförderzeuge - Sicherheitstechnische Anforderungen und Verifizierung - Teil 4: Fahrerlose Flurförderzeuge und ihre Systeme

DIN EN 954-1
Sicherheit von Maschinen, sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen

DIN EN 1175-1 
Sicherheit von Flurförderzeugen, elektrische Anforderungen

DIN EN ISO 13849-1
Sicherheit von Maschinen, sicherheisbezogene Teile von Steuerungen, Teil 1 Allgemeine Gestaltungsleitsätze

DIN EN ISO 13849-2
Sicherheit von Maschinen, sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen, Teil 2 Validierung

RICHTLINIEN

2006/42/EG
Neue Maschinenrichtlinie seit 29.12.2009 ersetzt Maschinenrichtlinie 98/37/EG

2004/108/EG
EMV-Richtlinie/ EMV-Gesetz Elektromagnetische Verträglichkeit (von Elektro- und Elektronikprodukten)

VDI 2510
Fahrerlose Transportsysteme (FTS) Ausführungsrichtlinie Technik

VDI 2710
Ganzheitliche Planung von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS)

VDI 4451 Blatt 2, 3, 6
Kompatibilität von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS), Energieversorgung und Ladetechnik, Fahr- und Lenkantriebe, Sensorik für Navigation und Steuerung